Geborgenheit und Betreuung

Das Kompetenzzentrum für von der Gesellschaft ausgegrenzte Menschen, befindet sich in ländlicher Umgebung des Baselbieter Juras. Das 1904 gegründete Wohn- und Werkheim bietet heute über 80 Plätze an. Es wird vor allem von Personen – meistens Männern – genutzt, die aus dem sozialen Gefüge gefallen sind. In diesem geschützten, persönlichen und dörflichen Rahmen, leben auch die betreuenden Mitarbeitenden mit ihren Familien.dietisberg_kaeserei_021_rgb

In Sissach und Zunzgen stehen weitere Arbeitsplätze zur Verfügung, die stetig – und den Anforderungen entsprechend flexibel – durch externe Arbeitseinsätze erweitert werden. Auch das betreute Wohnen (Sissach und Alterswohnungen Dietisberg) wird bedürfnisgerecht und ständig ausgeweitet.

Lebensplan erstellen
Kompetente Mitarbeitende unterstützen die ihnen anvertrauten Männer, indem sie deren Wertgefühl aufbauen und ihnen helfen, soziale Bindungen wieder herzustellen. Ein Lebensplan – der sinnvolle Arbeiten und aufmerksame Betreuung beinhaltet – sorgt für Abstand von belastenden Lebensumständen.

Werte über die Arbeit schaffen
Die Männer gehen tagsüber einer auf ihre Fähigkeiten abgestimmten Arbeit nach. Für die restlichen 2/3 des Tages bestehen weitere Tagesstrukturen, die ihnen den nötigen Halt gewähren.

dietisberg_kleintiere_032_rgbGeschätzte Erzeugnisse
Die Dietisberg-Produkte und -Dienstleistungen sind gefragt. Jeder daran beteiligte Mann weiss, dass er wirklich benötigt wird. Er trägt sowohl zum eigenen als auch zum gemeinschaftlichen Wohl aktiv bei.